, Redaktion

Vereinstraining ab 11. Mai wieder möglich

Vereinstrainings sind unter Einhaltung eines Schutzkonzeptes und in Absprache mit den Anlagebetreibern ab dem 11. Mai wieder möglich.

Der Bundesrat hat am Mittwoch 29. April 2020 entschieden, dass ab dem 11. Mai Vereinstrainings unter Einhaltung von Schutzkonzepten und in Absprache mit den Anlagebetreibern wieder möglich sind. Schutzkonzept Wir haben euch das Schutzkonzept von Swiss Athletics mit Ergänzungen von zürich athletics angehängt. Damit hoffen wir, dass möglichst viele Leichtathletikvereine wieder die Sportanlagen benutzen können. Sollte es zu Schwierigkeiten kommen, stehen wir gerne unterstützend zur Seite. Das Schutzkonzept von Swiss Athletics und zürich athletics ist keine Garantie, dass ihr wieder trainieren könnt. Es ist daher zwingend notwendig, dass ihr eigene, auf eure Anlagen zugeschnittene Konzepte erarbeitet. Schutzkonzept für SportanlagenNach telefonischer Rücksprache der Geschäftsstelle zürich athletics mit dem Sportamt des Kanton Zürich (05.05.2020) wurde uns zugesichert, dass der Kanton keine weiterführende Auflagen zu den bereits bestehenden Massnahmen des Bundes fordern wird. Somit können die Anlagebetreiber per sofort selber über die Öffnung der Sportanlagen entscheiden.Die Arbeitsgemeinschaft Schweizerischer Sportämter (ASSA) hat für Anlagebetreiber (Gemeinde oder Private) ein Beispiel Schutzkonzept für Sportanlagen erstellt, die zur Unterstützung der Anlagebetreiber gedacht sind.

 

Weiterführende Links

 

Weiteres Vorgehen bei Wettkämpfen Der Bundesrat hat am 29.04.2020 zudem beschlossen, dass Veranstaltungen mit 1000 und mehr Personen bis mindestens Ende August nicht gestattet sind. Ab wann kleinere Veranstaltungen wieder möglich sein werden, wird der Bundesrat frühestens am 27. Mai 2020 entscheiden. Status quo bleibt, dass bis mind 8. Juni 2020 Gruppen über 5 Personen und somit Wettkämpfe nicht erlaubt sind. Die geplanten Wettkämpfe vom 13. Juni 2020 in Winterthur und Affoltern am Albis werden leider nicht stattfinden. Zusammen mit den Organisatoren wurde entschieden, dass gemäss heutigem Stand die Wahrscheinlichkeit der Durchführung zu gering ist. Sie haben sich allerdings offen gezeigt Wettkämpfe während den Sommerferien zu organisieren, sofern dies bis dann erlaubt ist. Der Kantonalfinal U12 – U16 ist weiterhin in Planung. Eine Aussage, in welcher Form dieser jedoch durchgeführt werden kann, ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht möglich. Der Vorstand von zürich athletics ist bestrebt, dass auch im Juni Wettkämpfe stattfinden. Alternativ zu den üblichen Wettkämpfen, sehen wir den Ansatz Kleinstmeetings zwischen wenigen Vereinen bzw. vereinsinterne Anlässe zu organisieren. Wir bitten deshalb alle Vereine sich über die Machbarkeit solcher Wettkämpfe Gedanken zu machen. Weitere Detail werden im Newsletter von kommender Woche publiziert.